Bitte aktualisieren Sie Ihren Web-Browser.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf Parador.de begrüßen zu dürfen.

Wir sind bestrebt, Ihnen ein attraktives, besonders angenehmes und sicheres Nutzungserlebnis auf unsere Website zu bieten. Aus diesem Grunde arbeiten wir mit den neusten Webtechnologien. Der Browser, mit dem Sie Parador.de gerade aufrufen, ist leider veraltet und unterstützt diese Technologien nicht vollständig.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf Parador.de weiter surfen zu können. Besuchen Sie dazu einfach die Website Ihres Browsers und laden Sie dort die neueste Version herunter. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Natürlich sind wir auch gerne persönlich für Sie da:

Tel. +49 (0) 2541 736 678 (zum Ortstarif im deutschen Festnetz)
Mo. - Fr.: 8:00 – 19:00 Uhr , Sa.: 9:00 – 13:00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Parador Team

Direkt zur Website vom Internet Explorer
Direkt zur Website von Mozilla Firefox
Direkt zur Website von Google Chrome

Teilen
  • Darüber tweeten
  • Google +1
  • Pinnen Sie das Bild
  • Teilen Sie das Produkt

German Design Award 2013

Coesfeld, 22. Oktober 2012 – Große Freude beim Coesfelder Laminathersteller Parador.

Ähnliche Artikel

Pink und Pop

Zum Artikel

Das Dekor „Grid“ aus der Parador Identity- Serie wurde jetzt mit dem Preis „Special Mention“ für besondere   Designqualität ausgezeichnet. Der Preis wird vom Rat für Formgebung   verliehen. Teilnehmen können ausschließlich nominierte Unternehmen.   Bei der diesjährigen Ausschreibung wählte die aus 30 Designexperten   bestehende Jury aus nahezu 1.500 Einreichungen Gewinner in neun   Kategorien aus. Der Laminatboden „Grid“ überzeugte in der Kategorie   “Home Interior“.

Das Laminatdekor „Grid“ gehört zum Programm „Parador Identity“, mit dem sich Böden nach Wunsch und passend zu jedem Objekt entwickeln lassen. Dabei können Dekore vollkommen frei oder anhand einer Vielzahl von Motivvarianten kreiert werden. Der Motivvorschlag „Grid“ stammt aus der Feder des Parador-Designers Frank Petersen. „Grid ist ein skaliertes Bitmap-Raster“, so der Designer. „Ich habe mich von den Popart-Künstlern Andy Warhol und Roy Lichtenstein inspirieren lassen. Die Richtung des Rasters löst dabei die Richtung der Fliesen auf. Grid lässt sich farblich als auch in der Größe der Elemente auf die speziellen Bedürfnisse eines Objektes abstimmen.“

thumb01_10-2012_German_Design_Award_2013

Die Herstellung von individuellen Laminat-Dekoren ist dank des von Parador entwickelten Digitaldruckverfahrens „ArtPrint“ möglich. Mit der sehr hohen Auflösungsqualität von bis zu 1440 x 1440 dpi erreichen die Dekore eine Brillanz und Farbintensität, die vergleichbar mit hochwertigen Kunstdrucken ist.

Weltweite Aufmerksamkeit erlangte der individuelle Laminatdruck mit der Eröffnung des Hotels „nhow Berlin“, für das der international bekannte Designer Karim Rashid in Zusammenarbeit mit Parador drei Laminatböden für die Zimmer und Suiten des Hotels realisierte – passend zum Interieur und Gesamtkonzept des außergewöhnlichen Hotels an der Spree.

Die Preisverleihung sowie die Ausstellungseröffnung zum German Design Award 2013 finden am 15. Februar 2013 im Rahmen der Messe „Ambiente“ in Frankfurt statt. Zur Verleihung erwartet der Veranstalter rund 1.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Design und der Presse.

 

Infos zum Rat der Formgebung

Langjährige Erfahrung, Kompetenz und der Servicegedanke bestimmen das Renommee des Rat für Formgebung – und zeichnen ihn als Ausrichter des German Design Award aus. Sein Auftrag von höchster Instanz: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft in allen Designfragen und ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation im Bereich Design. Mit Ausstellungen, Konferenzen, Wettbewerben und Publikationen bringt der Rat für Formgebung das Thema Design immer wieder ins Gespräch. Zu den Stiftungsmitgliedern gehören Unternehmen, Verbände, Designschaffende und Institutionen – alle, für die Design mehr ist als schöner Schein, nämlich maßgeblicher Wirtschafts- und Kulturfaktor sowie unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal.

 

thumb03-300_gda_2013_spm_black-whiteInfos zum German Design Award

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten sowie Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Die Jury setzt sich aus Designkennern unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Diese kommen aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie und sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten. Bewertet wird anhand unterschiedlicher Kriterien wie Gestaltungsqualität, Innovationsgrad, Markenwert, Funktionalität, Ergonomie und ökologische Verträglichkeit.

 

Pressekontakt

Parador GmbH & Co. KG

Millenkamp 7-8 

48653 Coesfeld

 

Manuel Glöckner / PR und Kommunikation
T +49. (0)2541.736-132
F +49. (0)2541.736-8132
manuel.gloeckner@parador.de

Please confirm your language in order to continue