Bitte aktualisieren Sie Ihren Web-Browser.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf Parador.de begrüßen zu dürfen.

Wir sind bestrebt, Ihnen ein attraktives, besonders angenehmes und sicheres Nutzungserlebnis auf unsere Website zu bieten. Aus diesem Grunde arbeiten wir mit den neusten Webtechnologien. Der Browser, mit dem Sie Parador.de gerade aufrufen, ist leider veraltet und unterstützt diese Technologien nicht vollständig.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf Parador.de weiter surfen zu können. Besuchen Sie dazu einfach die Website Ihres Browsers und laden Sie dort die neueste Version herunter. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Natürlich sind wir auch gerne persönlich für Sie da:

Tel. +49 (0) 2541 736 678 (zum Ortstarif im deutschen Festnetz)
Mo. - Fr.: 8:00 – 18:30 Uhr , Sa.: 9:00 – 13:00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Parador Team

Direkt zur Website vom Internet Explorer
Direkt zur Website von Mozilla Firefox
Direkt zur Website von Google Chrome

Onlinekommunikationspreis für interaktiven POS-Tisch

Coesfeld, im Juni 2019 – Grund zum Jubeln in Coesfeld: Der interaktiver Service-Tisch für den Point of Sale, den Parador für sein neues StudioConcept von Demodern, Experten für Creative Technologies, entwickeln ließ, wurde jetzt mit dem 3. Platz beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK) in der Kategorie Handel & E-Commerce ausgezeichnet.

Ein starker Auftritt am Point of Sale ist wichtig, denn ein zeitgemäß konzipierter POS kann den Handel entscheidend profilieren und Umsätze positiv beeinflussen. Aus diesem Grund hat Parador im vergangenen Jahr für seine Handelspartner sein neues, zukunftsweisendes StudioConcept für den POS gelauncht, das neue digitale Technologien mit einer endkundenorientierten Kommunikation verbindet. Herzstück des Konzepts ist ein interaktiver Service-Tisch, der in dieser Form branchenweit einmalig ist und jetzt beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation mit dem 3. Platz in der Kategorie Handel & E-Commerce ausgezeichnet wurde. Entwickelt wurde die digitale POS-Anwendung von Demodern aus Köln, den Experten für Creative Technoligies. Ziel der digitalen Anwendung ist es, die Händler und Konsumenten beim Beratungs- und Kaufprozess zu unterstützen: Mittels RFID-Technologie werden Mustertafeln von einem “intelligenten Tisch” erkannt und die Böden werden virtuell erlebbar. Neben Inspiration sind Informationen und vor allem auch Produktvergleiche möglich, auf Wunsch können aus dem Beratungsprozess heraus Preise ermittelt werden. „Das Besondere daran ist, dass die digitalen Systeme individuell an die Bedürfnisse jedes Handelspartners angepasst werden können“, erläutert Birgit Kunth, Leiterin Marketing und Kommunikation bei Parador. Und das Konzept geht auf: Neben dem deutschen Heimatmarkt setzen auch Parador Handelspartner in den europäischen Nachbarländern und sogar in China auf die digitale Unterstützung.

Die sehr gute Platzierung beim DOPK bestätigt, was uns unsere Handelspartner schon seit der Markteinführung widerspiegeln: Der digitale POS hat im Hinblick auf Beratungs-, Info- und Servicemöglichkeiten einen Nerv getroffen. Umso mehr freuen wir uns mit Demodern über diese Auszeichnung“, sagt Birgit Kunth.

Zum Unternehmen Parador
Seit ihrer Gründung im Jahr 1977 hat sich die Parador GmbH zur führenden Marke für hochwertigen Produkten zur Boden- und Wandgestaltung entwickelt. Das Sortiment umfasst Parkett-, Laminat- und elastische Böden sowie Wand- und Deckenpaneele, die am deutschen Stammsitz in Coesfeld und am österreichischen Produktionsstandort Güssing gefertigt werden.

Für sein herausragendes Produktdesign wurde Parador mit internationalen Preisen ausgezeichnet; darunter der red dot design award, der Interior Innovation Award und der German Design Award. Als traditionell Holz verarbeitendes Unternehmen bekennt sich Parador zu einem verantwortlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen und setzt ökologische Maßstäbe bei Materialien, Produktion, Verpackung und Logistik. Parador ist überdies Partner der Stiftung „Plant-for-the-Planet“, die sich weltweit für Aufforstung und Klimagerechtigkeit einsetzt.

Seit Juli 2018 ist HIL Limited, eine Tochtergesellschaft der CK Birla Group, neuer Haupteigentümer von Parador. HIL Limited ist der führende Produzent von Baustoffen und Bauelementen in Indien.

Parador Pressekontakt:

Parador GmbH

Jutta Wiebe

Millenkamp 7–8
48653 Coesfeld
Tel.: +49 (0)2541 736 132
Fax: +49 (0)2541 736 8132
E-Mail: presse@parador.de

 

 

*Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von Parador inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Deutschland. Die Preise unserer Handelspartner können abweichen.

living performance

Please confirm your language in order to continue