Bitte aktualisieren Sie Ihren Web-Browser.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf Parador.de begrüßen zu dürfen.

Wir sind bestrebt, Ihnen ein attraktives, besonders angenehmes und sicheres Nutzungserlebnis auf unsere Website zu bieten. Aus diesem Grunde arbeiten wir mit den neusten Webtechnologien. Der Browser, mit dem Sie Parador.de gerade aufrufen, ist leider veraltet und unterstützt diese Technologien nicht vollständig.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf Parador.de weiter surfen zu können. Besuchen Sie dazu einfach die Website Ihres Browsers und laden Sie dort die neueste Version herunter. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Natürlich sind wir auch gerne persönlich für Sie da:

Tel. +49 (0) 2541 736 678 (zum Ortstarif im deutschen Festnetz)
Mo. - Fr.: 8:00 – 18:30 Uhr , Sa.: 9:00 – 13:00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Parador Team

Direkt zur Website vom Internet Explorer
Direkt zur Website von Mozilla Firefox
Direkt zur Website von Google Chrome

Parador launcht neues POS-Konzept

Coesfeld, im Januar 2018 – Eine starke Marke für einen starken Auftritt – mit seinem neuen StudioConcept für den POS gibt Parador seinen Handelspartnern ein zukunftsfähiges Konzept an die Hand, das neue digitale Technologien mit einer endkundenorientierten Kommunikation am POS verbindet.

Ähnliche Artikel

Parador startet neuen Online-Händlerservice

Zum Artikel

Parador launcht neues POS-Konzept

Klare Differenzierung durch ein zukunftsfähiges Konzept

Coesfeld, im Januar 2018 – Eine starke Marke für einen starken Auftritt – mit seinem neuen StudioConcept für den POS gibt Parador seinen Handelspartnern ein zukunftsfähiges Konzept an die Hand, das neue digitale Technologien mit einer endkundenorientierten Kommunikation am POS verbindet.

Ein starker Auftritt am Point of Sale ist wichtig, denn ein zeitgemäß konzipierter POS kann den Handel entscheidend profilieren und Umsätze positiv beeinflussen. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass es Sinn macht, die Eigenständigkeit von Marken am POS zu erhalten, da sie eine immer wesentlichere Rolle einnehmen. Durch die zunehmende Intransparenz und Unsicherheit durch ein Überangebot an Produkten und Informationen wird es künftig für den Händler wichtig sein, diese Kundenanforderungen zu beantworten. Hier setzt Parador mit seinem neuen Konzept auf einen starken POS, der seine Handelspartner bei dieser Entwicklung unterstützt. 

„Leitlinie in der Entwicklung war, den Erfolg zwischen Käufer, Handel und Hersteller sicherzustellen. Hierzu ist es notwendig, den POS mit einer markenstimmigen Systematik, Kontinuität und einer konsequenten Betrachtung der Anforderungen aus dem Blickwinkel des Käufers, des Verkäufers und der Marke zu denken“, erläutert Birgit Kunth, Leiterin Marketing und Kommunikation bei Parador. 

Ziel war es, ein nachhaltiges, funktionierendes Konzept mit Kontinuität, aber auch Flexibilität umzusetzen. „Wir haben uns auf die wesentlichen Dinge konzentriert: Einfachheit, Klarheit und Transparenz. Modernität und Charakter. Die Verbindung von On- und Offline-Kanälen und das Know-how über die Wahlmöglichkeiten in der Customer Journey, dem Wunsch nach unkomplizierter Aktualisierbarkeit und der Differenzierung zum Wettbewerb“, fasst Birgit Kunth die Grundpfeiler des Systems zusammen. 

Das neue StudioConcept baut modular aufeinander auf. Es ist einfach zu transportieren und aufzubauen. Für die unterschiedlichen Anforderungen bietet Parador eine Bandbreite von Modulen an, so dass alle Wünsche erfüllt werden können: Mustergrößen, Wand- oder auch Raumpräsentationen – inspirierend und markenbildend, aber auch informativ und an die Belange des Handels angepasst. Informationen zu den einzelnen Produkten sind verständlich auf den Punkt gebracht und bilden zusammen mit den starken, emotionalen Bilderwelten eine vertrauensvolle Basis für den Kauf von Parador Produkten. 

Um den Verkaufsprozess bestmöglich zu begleiten, wurde auch ein neues digitales Angebot geschaffen: Der Infopoint ist ein einfaches, intuitives Tool, dass den Käufer und Verkäufer im Kaufprozess unterstützt. Neben Inspiration sind Informationen und vor allem auch Produktvergleiche möglich, auf Wunsch können aus dem Beratungsprozess heraus Preise ermittelt werden. Alle Musterflächen am POS sind mit QR-Codes und für den digitalen POS mit neuester RFID-Technologie ausgestattet, um künftig einfach und schnell bei Produktupdates oder in Prozessen unterstützen zu können. „Das Besondere daran ist, dass die digitalen Systeme individuell an die Bedürfnisse jedes Handelspartners angepasst werden können. Wir bieten unseren Partnern damit einen neuen und einmaligen Service an“, erläutert Birgit Kunth. 

Das neue POS-System ist ab 01. April 2018 lieferbereit.


*Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von Parador inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Deutschland. Die Preise unserer Handelspartner können abweichen.

living performance

Please confirm your language in order to continue